PHYSIKALISCHE UND SENSORISCHE EIGENSCHAFTEN:
Rubinrote Farbe. Faszinierender und durchdringender Duft nach Waldfrüchten mit nachhaltigem, aromatischem Abgang. Geschmack zarter Tannine.

EMPFOHLENE TEMPERIERUNG: 16° - 18° C

KULINARISCHER BEGLEITER:
zu gegrilltem Fleisch und Fisch, milden Käsesorten.

TECHNISCHES DATEN

Rebsorte: 100% Nero d'Avola

Herkunft: Contrada Virzì, Monreale, Palermo
Kartenblatt 142

Lage: Süden

Topografische Höhe: 220 m ü.d.M.

Böden: Sandig-lehmige Granulometriee

Reberziehung: Einfache Guyot-Erziehung

Pflanzdichte: 5.000 Pflanzen/Hektar

Anlagejahr: 2004

Lese: September

Ertrag: 70 Hektoliter/Hektar

Weinbereitung und Ausbau: Spontanische Gärung unserer Trauben aus Pied de Cuve und vergoren ohne Sulfite kontrollierte Temperatur im Betonbecken. Bis 8 Tage lange Mazeration.

Reifung: 12 Monate im Betonbecken und 4 Monate in der Flasche

Abfüllgrößen: 0,75 l

  • Bemerkungen meinerseits
  • Auszeichnungen

Ich betrachte ihn als kleinen Bruder des weißen Catarratto, nicht zufällig, sondern weil er erst vor kurzem entstand. Und wer mich kennt, wird sich vielleicht wundern, dass ich mich erst jetzt entschlossen habe, einen Nero d'Avola herzustellen und zu vermarkten, just in dem Moment, da diese Rebsorte den Glanz ihrer besten Tage verloren hat.

Der Grund war, dass ich schon seit einigen Jahren auf den 180 Hektaren um den Betrieb herum eben jenen Boden und genau die Lage suchte, die das Potenzial des Nero d'Avola hier in Virzì am besten zur Geltung bringt, was uns schließlich auch gelungen ist. Von diesem Wein produzieren wir zwei Varianten, die erste eben als roten Nero D'Avola, und dann eine zweite als Schietto.

Er wird in Betonbecken vinifiziert.

Da er in die first-Linie gehört, gilt dasselbe, was ich zur weißen Variante geschrieben habe, nämlich dass die Verpflichtung, diese Trauben zu verarbeiten und eben diesen Wein zu bereiten genauso, wenn nicht sogar mehr, wie für andere, teurere Weine gilt. Und der Grund ist ein einfacher - er ist der Wein unter den roten, der vermutlich am meisten getrunken wird.

  • Wine Spectator - Alhambra Nero d'Avola 2013 - 88 Points
  • Wine Spectator magazine (October 31, 2014) - Alhambra Nero d'Avola 2011 - 86 Points
  • Review by Monica Larner eRobertParker.com #, #212 (May 2014) - Alhambra Nero d'Avola 2012 - Rating: 87
  • Wine Enthusiast 03-2013 - Alhambra rosso 2010 - 85 Points