PHYSIKALISCHE UND SENSORISCHE EIGENSCHAFTEN:
Intensive rubinrote Farbe. Kräftiger, intensiver und fruchtiger Duft.
Harmonischer, runder Geschmack mit nachhaltigem Abgang. Gut ausgeprägte Tannine.

EMPFOHLENE TEMPERIERUNG: 18° C.

KULINARISCHER BEGLEITER:
zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch und zu Käse.

TECHNISCHES DATEN

Rebsorte: 40% Nero d’Avola, 30% Cabernet Sauvignon, 30% Syrah

Herkunft: Contrada Virzì, Monreale, Palermo
Kartenblatt 142

Lage: Nordwesten

Topografische Höhe: 250 m ü.d.M.

Böden: Sandig-lehmige Granulometrie

Reberziehung: Einfache Guyot-Erziehung

Pflanzdichte: 5.000 Pflanzen/Hektar

Anlagejahr: 1990-2000

Lese: Mitte September

Ertrag: 50 Hektoliter/Hektar

Weinbereitung und Ausbau: Spontanische Gärung unsere Trauben aus Pied de Cuve gekeltert und vergoren ohne Sulfite kontrollieste temperatur im Beton becken. Bis 10 Tage lange Mazeration.

Reifung: 1 Jahr in Betonbecken und 12 Monate in der Flasche

Abfüllgrößen: 0,75 l - 1,5 l.

  • Bemerkungen meinerseits
  • Auszeichnungen

Im Gegensatz zum Syrah mit dem roten Etikett, ein strukturierter Wein mit der typischen Eleganz eines sizilianischen Bordeaux-Verschnitts, also aus Nero d'Avola, Cabernet Sauvignon und Syrah. Von diesem Wein produzieren wir 45.000 Flaschen.

Der rote Don Pietro ist der erste Wein, der vom Weingut Spadafora produziert wurde: wir sprechen hier vom Jahr 1993, auch wenn der erste Versuch bereits 1991 unternommen wurde (siehe Foto).

Als ich meiner Familie erklärte, dass ich mich bereit fühlen würde, einen Betrieb nicht mehr als Traubenproduzent, sondern als Winzer zu leiten, um das Ergebnis dann im Weinkeller auf Flaschen zu ziehen und den ersten Wein nach meinem Vater zu benennen, weiß ich noch, dass man mich, da ich der Einzige war, der mit meinem Vater arbeitete, ziemlich skeptisch, um nicht zu sagen, etwas ängstlich ansah. Es war schlichtweg nicht vorgesehen, dass man in einer Adelsfamilie einen eventuell produzierten Wein nach dem gerade dahin geschiedenen Vater benennen könnte; ich versuchte zu erklären, dass dies für mich die Grundbedingung wäre, um dieses neue Abenteuer anzugehen. Und so übernahm ich meine Aufgaben und begann nach den Erfahrungen im Versuchsweinkeller, über die Sie auf der Seite "Die Weine" gelesen haben, den Prozess der Vinifizierung, also der Weinbereitung, zu studieren.

Die Produktion eines Weines mit solchen persönlichen Aspekten aufzunehmen, hätte auch Grund für schlaflose Nächte sein können, was aber nicht der Fall war. Vielmehr muss ich Ihnen ganz ehrlich sagen, dass es mir noch heute schon etwas ans Herz geht, wenn ich unterwegs bin, um den Markt zu sondieren, und eine Flasche im Verkauf finde.

Die Vinifizierung der Trauben des roten Don Pietro erfolgt zu verschiedenen Zeitpunkten: als erstes kommt der Syrah, dann ist der Nero d'Avola und als letztes der Cabernet Sauvignon an der Reihe. Am interessantesten ist für mich der Augenblick der Marriage, wenn ich entscheiden muss, wie viel von jeder Rebsorte ich nehme, was sich ganz klar nach der Interpretation des Jahrgangs richtet.

Auf dem Datenblatt des Weins steht, was auch auf dem Rückenetikett der Flaschen zu lesen ist, und Sie erkennen, dass die Weinherstellung für mich etwas ist, das über den reinen Kommerz hinausgeht, gerade wenn auf allen Flaschen auch noch mein Name steht, und besonders bei denen, die demjenigen gewidmet sind, der mir, durch sein Ableben unfreiwillig, einen herrlichen Boden für den Weinanbau hinterlassen hat.

  • Wine Spectator - Don Pietro rosso 2012 - 90 Points
  • Wine Enthusiast 04-2015 - Don Pietro 2011 - 89 Points
  • Wine Spectator magazine (October 31, 2014) - Don Pietro 2010 - 90 Points
  • Wine Spectator magazine (October 31, 2014) - Don Pietro 2009 - 90 Points
  • Wine Spectator 09-2014 - Don Pietro 2010 - 90 Points
  • Wine Enthusiast 03-2013 - Don Pietro 2009 - 88 Points
  • Concours Mondial de Bruxelles 2009 - Don Pietro 2006 - Gold Medal
  • Annuario dei migliori vini d'Italia - Luca Maroni 2008 - Don Pietro Rosso 2005 - 88 Punti
  • jamessuckling.com - Don Pietro 2013 - 89 pts