Der Pool

Angesichts der Nähe zum Meer dachte ich jahrelang, dass es sich nicht lohnen würde, einen Pool zu bauen, was dann auch Jahr um Jahr nicht geschah. Eines Tages wurde mir aber klar, dass es nur eine Möglichkeit gab, meine Tochter zu überzeugen, aufs Land zu ziehen, und zwar ein schönes Bad an einem schönen Ort; und so haben wir diesen inmitten von Inzolia, Chardonnay und Nero d'Avola geschaffen.

An diesem Punkt musste ich für den Fall, dass die Freunde einmal mehr werden sollten, Liegestühle zum Sonnenbaden aufstellen, und, sollte jemand danach im Schatten ruhen wollen, einen gegen die Sonne schützenden Bereich schaffen. Auch daran haben wir gedacht.

Jetzt organisiert meine Tochter die Wochenenden mit Freunden, nehmen die Gäste ihr Sonnenbad und schlürfen guten Wein. Und ich, soweit ich es mir zugestehe, genieße das Ganze und gehe schwimmen, wenn die Temperatur uns verfrorenen Sizilianern genehm ist.